CDU-Fraktion Weilburg setzt sich für Photovoltaik-Anlagen auf städtischen Gebäuden ein

Die CDU-Weilburg unterstreicht mit ihrem Änderungsantrag zur Bereitstellung von Haushaltsmitteln
in Höhe von 80.000,00 € für eine Installation einer Photovoltaik-Anlage auf der Dachfläche des
Bürgerhauses Waldhausen ihre geübte Politik, besonders geeignete Gebäudeflächen zur
Stromerzeugung nutzen zu wollen. Dies gewährleistet hohe Erträge und vermeidet einen schädlichen
Flächenverbrauch. Der Ausbau der erneuerbaren Energien soll natur- und umweltverträglich
vorangetrieben werden. Es darf nicht nur ausschließlich um die Einhaltung von schematischen
Klimazielen gehen. Die Installation von solchen Photovoltaik-Anlagen im Außenbereich wird daher
abgelehnt. Diese Flächen sollen vornehmlich als Natur- und/oder Ackerflächen unter anderem zur
Lebensmittelerzeugung erhalten bleiben.

Darüber hinaus wurde als weiterer Änderungsvorschlag die Übernahme einer Patenschaft mit
gleichzeitiger Spende in Höhe von 2.000,00 € für eine Orgelpfeife der neunen Orgel der Weilburger
Schlosskirche eingebracht.

Beide Anträge wurden durch die finale Verabschiedung des Investitionshaushaltes in der
Stadtverordnetenversammlung einstimmig angenommen.

Quelle: stellv. Fraktionsvorsitzender Philip Bletz

« Pressemitteilung der CDU-Fraktion Weilburg Pressemitteilung Heringsessen Aschermittwoch »